Die Sommertour 2020
mitreißende Konzerte in charismatischem Ambiente

Kevin Treiber, Viola

Kevin Treiber wurde 1992 in Taiwan geboren und wuchs in Frankfurt am Main auf.

Er wirkte bei bedeutenden Festivals mit wie dem Rheingau Musikfestival, Heidelberger Frühling, Festival d'Aix-en-Provence, Mozartfest Würzburg, sowie den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern. Tourneen führten ihn  nach Frankreich, Österreich, Schweiz, Niederlande, Japan, Indien und China. Er spielte bei Rundfunkübertragungen im SWR, NDR, DeutschlandRadio Kultur, sowie Fernsehübertragungen im ZDF, NDR Fernsehen und ARTE. 

Als Solist debütierte Kevin  mit den Jenaer Philharmonikern, der Akademie Ensemble Modern, dem Wendland-Sinfonieorchester, dem Orchester der Kala Academy Goa in Indien sowie dem Hochschulensemble der Musikhochschule Lübeck.

Er war Mitglied des vision string quartet und des Quartet Berlin-Tokyo. Weitere namhafte Kammermusikpartner waren u.a. Jörg Widmann, Marie-Pierre Langlamet, István Várdai, Alexander Sitkovetsky und Guy Ben-Ziony.

Kevin wurde unterrichtet von Máté Szücs, 1. Solobratschist der Berliner Philharmoniker, studierte bei Prof. Nimrod Guez an der Hochschule für Musik Würzburg und wechselte 2013 zu Prof. Barbara Westphal an die Musikhochschule Lübeck.

Instagram